Okta

Okta nutzt AppDynamics, um Apps in das Identitätsmanagement einzubeziehen

Entscheidende Vorteile

Effektiveres Erkennen und Diagnostizieren von Leistungsproblemen


Bessere Einblicke über benutzerdefinierte Dashboards


Proaktives Performance Management

Unentbehrliche Integration von Produkten der API Economy

Im Zeitalter der Digitalisierung ist jedes Unternehmen ein Softwareunternehmen. Es wird nach Möglichkeiten gesucht, den Digitalisierungsprozess zum Nutzen von Kunden, Mitarbeitern und Partnern zu beschleunigen. Daher greift man häufig auf unabhängige Softwareentwickler zurück und integriert das Produkt dann mit den eigenen Ressourcen.

Dieser Ansatz, auf die so genannte API Economy zurückzugreifen, findet immer größere Verbreitung. Er gibt Unternehmen die Möglichkeit, ihr digitales Angebot in einem zuvor unerreichbaren Maße zu stärken.

Wenn Kunden, Mitarbeiter und Partner in der Lage sein müssen, nahtlos zwischen mehreren Cloud-basierten Anwendungen zu wechseln, ist ein effektives und unkompliziertes Zugriffs- und Sicherheitsmanagement unverzichtbar.

Genau hier liegt das Spezialgebiet von Okta, dem führenden Anbieter von Identitätsmanagement-Lösungen für Unternehmen.

„Identitätsmanagement ist in der digitalen Wirtschaft eine neue Grundkompetenz“, so der CIO von Okta, Mark Settle, über diesen rasch wachsenden Bedarf und die Vorreiterrolle seines Unternehmens in der API Economy. Mit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2009 ist ein ganz neues Segment entstanden.

Das Identitätsmanagement erfolgt über ein elegantes Single Sign-on Dashboard, das die tägliche Arbeit mit mehreren Anwendungen vereinfacht.

Hector Aguilar, CTO und SVP of Engineering bei Okta, erklärt: „Man meldet sich einmal an und kann dann im Prinzip auf alle benötigten Anwendungen zugreifen. Dazu kann man das Mobilgerät oder den Desktop-Computer nutzen.“

Das innovative Unternehmen genießt das Vertrauen von immer mehr Firmenkunden wie Experian, 20th Century Fox, LinkedIn, Flex, News Corp, Dish Networks und Adobe.

 


Man kann es sich schlichtweg nicht leisten, auf die Einblicke zu verzichten, die AppDynamics gewährt. Ohne AppDynamics wäre es, als würden wir mit geschlossenen Augen Tempo 100 fahren.

Hector Aguilar, CTO und SVP of Engineering, Okta

Über Okta

 Okta ist ein führender unabhängiger Anbieter von Identitätsmanagement-Lösungen. Die Okta Identity Cloud verbindet und schützt die Mitarbeiter vieler der größten Unternehmen der Welt. Darüber hinaus ermöglicht sie den Aufbau sicherer Verbindungen zwischen Unternehmen und ihren Partnern, Lieferanten und Kunden.

Dank der tiefgreifenden Integration von mehr als 5.000 Applikationen ermöglicht die Okta Identity Cloud einen einfachen, sicheren Zugriff über Geräte jeder Art. Tausende Kunden, darunter Experian, 20th Century Fox, LinkedIn, Flex, News Corp, Dish Networks und Adobe, setzen auf Okta, wenn es darum geht, die Arbeitsabläufe zu beschleunigen, den Umsatz zu steigern und die Sicherheit zu gewährleisten. Okta ermöglicht seinen Kunden den sicheren, unkomplizierten Einsatz der Technologien, die sie für die schnelle Erfüllung ihrer grundlegenden Aufgaben benötigen.

 

Ein leistungsstarker Partner war gefragt

Es ist eine hoch komplexe Angelegenheit, diesem Vertrauen gerecht zu werden. Für Fehler bleibt kein Spielraum.

„Unsere Entwicklung und unsere gesamte Unternehmenskultur kreisen um den Grundsatz der ständigen Verfügbarkeit“, erklärt Hector Aguilar. „Das Monitoring unserer Dienste ist uns extrem wichtig. Außerdem sind wir akribisch darauf bedacht, auftretende Probleme zu beheben, noch bevor sie sich bei den Kunden bemerkbar machen.“

Ohne Unterstützung konnte man eine solche Aufgabe nicht bewältigen, so viel stand fest.

Daher sollte die Application Performance Management Lösung von AppDynamics dabei helfen, die Kundenzufriedenheit zu gewährleisten.

Geschwindigkeit, Transparenz – und die Befürwortung der Entwickler – waren ausschlaggebend dafür, dass Okta sich für AppDynamics als Partner entschieden hat.

„Unter anderem war ich von der Reaktion unserer Entwickler überrascht, die auftretende Probleme mit AppDynamics nun tatsächlich schneller beheben konnten. Das ist der entscheidende Punkt: dass Probleme schneller lokalisiert werden können. Das hat uns ausgereicht, um den Einsatz von AppDynamics für das Monitoring all unserer Server zu rechtfertigen“, meint Jaikumar Bathija, Performance Software Architect bei Okta.

„Es kam uns sehr gelegen, dass wir direkt nach unserer Entscheidung eine einmonatige Schulung erhalten haben“, so der Software-Architekt weiter. „In der Zeit hat ein Mitarbeiter von AppDynamics unser Performance Team bei der Einrichtung der Dashboards und der Beobachtung der wichtigsten Leistungskennzahlen unterstützt. Nach Abschluss der Schulung waren wir in der Lage, die auftretenden Probleme ohne jede Unterstützung von AppDynamics zu beheben.“

Flexibilität ist mit Unwägbarkeiten verbunden

AppDynamics hat Okta auch geholfen, ein zuvor ungeahntes Problem zu lösen. Da der Integrationsbedarf und entsprechend die Anforderungen an ein effektives Identitätsmanagement ständig zunehmen, ist die Plattform von Okta extrem flexibel gestaltet – zum Vorteil der Kunden, die die Lösung in vielfältiger Weise einsetzen. Aber das ist auch mit großen Herausforderungen verbunden.

„Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten unseres Produkts führen auch dazu, dass Änderungen vorgenommen werden, die Systemstörungen zur Folge haben können“, erklärt Hector Aguilar. „Deshalb müssen wir bei der Entwicklung alle Unwägbarkeiten in Betracht ziehen. Bislang war es für uns extrem schwierig, ständig den Überblick über sämtliche Einsatzmöglichkeiten unseres Systems zu behalten.“

Doch mit Hilfe des tiefgreifenden, proaktiven Application Performance Monitorings von AppDynamics kann Okta seinen Kunden jetzt bedenkenlos die Möglichkeit einräumen, die Technologie an die eigenen Anforderungen anzupassen.

„Das bringt den Unternehmen viele Vorteile. Daher müssen wir eine gute Skalierbarkeit sicherstellen. AppDynamics hat uns in dieser Angelegenheit geholfen“, meint Jaikumar Bathija. „Wir setzen auf ein proaktives Monitoring und geben unseren Kunden die Möglichkeit, das Produkt für ihre individuellen Zwecke so effizient wie möglich zu einzusetzen.“

Hector Aguilar hält es für unabdingbar, AppDynamics in dieser dynamischen, mitunter unberechenbaren Umgebung einzusetzen: „Man kann es sich schlichtweg nicht leisten, auf die Einblicke zu verzichten, die AppDynamics gewährt. Ohne AppDynamics wäre es, als würden wir mit geschlossenen Augen Tempo 100 fahren.“

 


Die AppDynamics-Plattform unterstützt die Innovationstätigkeit unseres Engineering Teams. Im Zuge unseres weiteren Wachstums werden wir AppDynamics auch für das Monitoring neuer Technologien nutzen, die wir einbinden werden.

Hector Aguilar, CTO and SVP of Engineering, Okta

Eine sichere Zukunft

AppDynamics ist für Okta ein wertvoller Partner, weil die Technologie sich mit den Bedürfnissen der Unternehmen weiterentwickelt.

„Anfangs ging es uns darum, Menschen und Technologien zu verbinden. Dank der Weiterentwicklung des Produkts verbinden wir inzwischen auch Anwendungen mit Anwendungen“, so Hector Aguilar. „Sobald es um die Integration von Anwendungen und das API-Zugriffsmanagement geht, ist eine hohe Datengenauigkeit von größter Bedeutung, und in dieser Hinsicht kann AppDynamics unserer Ansicht nach eine zentrale Rolle spielen.“

Auch der Software-Architekt Jaikumar Bathija setzt auf eine gemeinsame Zukunft mit AppDynamics: „Die AppDynamics-Plattform unterstützt die Innovationstätigkeit unseres Engineering Teams. Im Zuge unseres weiteren Wachstums werden wir AppDynamics auch für das Monitoring neuer Technologien nutzen, die wir einbinden werden.“

Hector Aguilar meint abschließend: „Die dauerhafte Verfügbarkeit unserer Systeme ist für uns ein geschäftskritischer Faktor. Deshalb wird auch die Partnerschaft mit AppDynamics zu einem geschäftskritischen Faktor. Aus diesem Grund ist die Partnerschaft für uns von großer Bedeutung. Daher sind wir mit den Geschäftsbeziehungen auch sehr zufrieden.“

 

“Die dauerhafte Verfügbarkeit unserer Systeme ist für uns ein geschäftskritischer Faktor. Deshalb wird auch die Partnerschaft mit AppDynamics zu einem geschäftskritischen Faktor.”

Hector Aguilar, CTO and SVP of Engineering, Okta

Überzeugen Sie sich selbst davon, dass die APM-Lösung von AppDynamics zu Recht zu den Marktführern zählt